Betriebsbuchhaltung

Kostenartenrechnung: Welche Kosten fallen an

Hier beantworten wir die Frage, welche Kosten während einer bestimmten Periode entstanden sind. Dabei werden alle Kosten nach Kostenarten (z.B. Materialkosten, Personalkosten, Raumkosten usw. gesammelt und gegenüber dem Aufwand in der Finanzbuchhaltung abgegrenzt, (z. B. Versicherungen, die pro Jahr einmal anfallen, werden auf die Kurzperiode angepasst usw.) Für weitere Verrechnung dieser Kosten muss zudem die Aufteilung in Einzelkosten und Gemeinkosten vorgenommen werden:

  • Einzelkosten: Sie können direkt dem einzelnen Produkt (=Kostenträger) zugerechnet werden. Es besteht somit eine direkte Beziehung zwischen der Entstehung eines Produktes und dem Verbrauch von Material und Dienstleistungen, die direkt gemessen werden kann (Materialkosten).
  • Gemeinkosten: Gemeinkosten können dagegen nicht dem einzelnen Produkt zugewiesen werden., weil sie gemeinsam für mehrere Leistungen anfallen oder die Einzelverrechnung zu umständlich und kostspielig ist (Raumkosten, Verwaltungskosten...)

 

Kostenartenrechnung: Welche Kosten fallen an

 

Die Kostenstellenrechnung gibt eine Antwort auf die Frage, an welcher Stelle der Unternehmung die Kosten entstanden sind. Deshalb werden Kostenstellen gebildet, die wir auch Abteilung nennen können. Die Kosten werden grundsätzlich die Gemeinkosten nach dem Verursacherprinzip auf diese Kostenstellen gebucht. Aus der Summe der Gemeinkosten und der in irgendeiner Weise definierten Leistung jeder Kostenstelle kann der Abrechnungssatz (=Kostensatz) für die von dieser Stelle erbrachten Leistungen (z. B Prozentsatz von den Einzellöhnen, Franken je Arbeits- oder Maschinenstunde) ermittelt werden.

 

Als weiteres Beispiel seien noch die Abschreibungen erwähnt. Die steuerlich zugelassenen und in der Finanzbuchhaltung verbuchten Abschreibungen werden auf die betriebswirtschaftlichen, der Lebensdauer der Anlagen und Maschinen eher entsprechenden angepasst.

 

Kostenträgerrechnung: Wie rentiert ein Produkt/eine Produktegruppe

Hier werden die Einzelkosten und Gemeinkosten einer bestimmten Periode auf die einzelnen Kostenräger verrechnet. Kostenträger sind Kalkulationsobjekte wie Produkte oder Dienstleistungen, Produktgruppen oder andere abgrenzbare Objekte.

Betriebserfolgsrechnung

Durch die Zusammenfassung (oder Verdichtung) der Kostenträgerrechnung (=Produkterfolgsrechnung) wird die Betriebserfolgsrechnung ersichtlich, welche das betriebswirtschaftliche Resultat des Gesamtbetriebes zeigt.